home

Gedanken


Religion

Christentum
Götter
Menschensohn


Gesellschaft
Gesetze
Arbeit und Versorgung


Frequenzen

Liebe und Eifersucht

Sex und Sexualität

zur Startseite


Gesetze

Ich denke alle modernen Gemeinschaften geben sich Gesetze, um das gesellschaftliche Miteinander zu regeln. Auch Moses hatte wohl keine andere Wahl, als er mit seinen Anhängern unterwegs war.
Die Menschen brauchten einen gemeinsamen kleinsten Nenner, eine Mindestübereinkunft an Regeln, um zu verhindern das immer der alles Vieh usw. besitzt, der gerade schnell genug zustechen konnte oder die stärkste "Familie" hat.
Nach Naturkatastrophen, während politischer Umwälzungen, also immer, wenn die bisher herrschende Ordnung zusammenbricht
, kann man sehen, dass sich die Menschen in den letzten 2000 Jahren da nicht grundlegend geändert haben.
Damals bekamen Gesetze die Legitimation durch Berufung auf eine höhere Macht (Gott), der nachgesagt wurde, über Bestimmung und Schicksal der Menschheit Bescheid zu wissen. Diese Basis wackelt regelmässig dann, wenn Menschen an verschiedene Götter glauben und deren Interpretierer konkurrierende Interessen verfolgen (oder auch einfach nur unterschiedlicher Ansicht sind).
Zwischendurch gibt es dann natürlich auch immer wieder Ordnungen, die auf reiner militärischer Macht basieren, erfahrungsgemäss selten über einen langen Zeitraum, da sehr bedroht durch Gegengewalt.
In den meisten sich demokratisch nennenden Staaten aber soll die Rechtsordnung auf der Zustimmung des grössten Teils der Bürger basieren. Wissen diese über ihre Bestimmung und ihr Schicksal Bescheid? Genauso wie früher machthungige Fürsten die Interpretationsgewalt des Gottes brauchten, um ihre Interessen zu vertreten, müssen heute Interessengruppen aller Art, von Konzernen über Verbraucherverbände bis zu den Umweltschützern Einfluss auf die Meinung der Bürger nehmen. Der Möglichkeit dieser Einflussnahme sind heute nur noch finanzielle Grenzen gesetzt...

Es bleibt mir also damals wie heute nichts weiter übrig, als darauf zu vertrauen, dass es tatsächlich eine umfassendere Energieform gibt, die verhindert, dass wir uns komplett vernichten.



Impressum