home

Gedanken


Religion

Christentum
Götter
Menschensohn


Gesellschaft
Gesetze
Arbeit und Versorgung


Frequenzen

Liebe und Eifersucht

Sex und Sexualität


zur Startseite


Götter

Des einen Gott ist das Geld, des anderen ein alter Mann, der auf ner Wolke sitzt... wozu haben Menschen Götter und wo kommen sie her?
Sofern man eine Menge hat, die an einen Gott glaubt, ist das für die Interpretierer, die Mächtigen, grundsätzlich erstmal von Vorteil, denn sie können sich bei Ihren Handlungen auf jenen berufen, der es legitimiert. Das klappt auch mit Geld als Gott, beispielsweise Wirtschaftswachstum als einer seiner Erzengel, der besonders von Politikern der Industrienationen angebetet wird.

Desweiteren können eigene Denkmuster sich zu Göttern entwickeln und unbedingtes Gehorsam fordern. Es kommt immer wieder vor, dass Menschen diese Erscheinungen für über ihnen stehende Wesen (Götter) halten und ihnen folgen. Solche Phänomene führen immer wieder zu Millionen von Toten (durch daraus resultierende Glaubenskriege).

Meine Meinung zum Gott der Christen ist unter Menschensohn zu finden.



Impressum